50 Jahre Pestizidpolitik - Bausteine für eine gesunde Welt für alle

Ratschlag
28.09.2012, 11.00 - 17.00 Uhr
Galionsfigurensaal Altonaer Museum, Museumstrasse 23, Hamburg

Das vor 50 Jahren veröffentlichte Buch „Der stumme Frühling“ von Rachel Carson löste eine internationale Debatte über den chemischen Pflanzenschutz aus und trug erheblich dazu bei, dass ab Ende der 1960er Jahre eine zunehmend differenziertere Pestizid-Gesetzgebung entwickelt wurde.
Vor 30 Jahren wurde angesichts des Fortbestehens der Pestizid-Probleme PAN International als globales zivilgesellschaftliches Netzwerk gegründet. Seit den 1990er Jahren wurden parallel zum staatlichen Handeln private Pestizid-Standards entwickelt. Gleichwohl existieren die aus der Nutzung von Pestiziden resultierenden Probleme fort und wir erleben weiterhin eine alltägliche Pestizid-Belastung.

Dieser Ratschlag betrachtet die heutige alltägliche Pestizid-Belastung vor dem Hintergrund einer langjährigen Regulierung von Pestiziden und erörtert Optionen zum Schutz von Mensch und Umwelt für die Zukunft.

Hier finden Sie das Programm.

Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany)

Anmeldung bis zum 10. September 2012 an: workshop@pan-germany.org