Alle Artikel zur Kampagne "Bee with me!"

Haltung von Honigbienen

16.04.2014: Bevor Menschen damit begannen, Bienen zu halten, sammelten sie Honig von wildlebenden Bienen. Dies ist bereits von Steinzeitvölkern bekannt. Der Beginn des gewerbsmäßigen Sammeln von Honig kann auf das Frühmittelalter zurückgeführt werden. Dies war der Beruf des sogenannten Zeidlers. Mit dem Übergang zur planmäßigen Haltung von Bienenvölkern beginnt die Imkerei. Mehr...

 


Bienen selber halten - Ein Betrag zur Erhaltung der Vielfalt

08.10.2014: Die Honigbiene gehört zu den wichtigsten Bestäubern unserer Blütenpflanzen. Derzeit hat sie mit vielen Problemen zu kämpfen. Sie ist nicht nur gefährdet durch die blütenarme Agrarlandschaft, durch die Varroamilbe und den Einsatz von Insektiziden, sondern auch dadurch, dass es immer weniger Imker gibt, denn besonders sie kümmern sich um das Wohlergehen der Honigbiene. Dabei ist es gar nicht so schwer... Mehr...

 


Wie leben Wildbienen?

16.04.2014: Allein in Deutschland gibt es 560 verschiedene Wildbienenarten. Viele sehen der Honigbiene kaum ähnlich und wenig bekannt ist, dass auch die Hummel eine Gattung der Bienen ist. Mehr...

 

 

 


Ursachen für das Honigbienensterben

16.04.2014: Das Phänomen des Honigbienensterbens (Colonie collaps disorder) hat mehrere Gründe und vieles ist dabei noch ungeklärt. Klar ist aber, dass die Insekten durch den Befall durch die Varroamilbe, durch unzureichendes Nektar- und Pollenangebot, sowie durch den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft und in Privatgärten geschwächt werden. Mehr...

 


Gefährdet das Bienensterben die Qualität und Quantität unserer Nahrungsmittel?

08.10.2014: Bienen und andere Bestäuber leisten einen wertvollen Beitrag zur Bestäubung  von Nutz- und Kulturpflanzen und damit zur Erzeugung von etwa 35 Prozent aller menschlichen Nahrungsmittel. Der Wert der Bestäubungsleistung durch Bienen für die Landwirtschaft wurde im Jahr 2009 weltweit auf 153 Millionen Euro geschätzt. Mehr...

 

 


Wie unterscheidet sich die Bio-Bienenhaltung von der konventionellen Bienenhaltung?

09.10.2014: Auch beim kleinsten Nutztier der Welt macht es einen Unterschied, ob die Tiere konventionell oder biologisch gehalten werden. Dies zeigt sich auch in der Qualität des Honigs. Mehr...

 

 

 

 


Bienenweiden -Nahrungsmittelangebot für Bienen von März bis Oktober

08.08.2014: Unter Bienenweiden versteht man Pflanzen, die besonders viel Nektar und Blütenpollen als Nahrungsgrundlage für Bienen und andere Bestäuber bieten. Ein Blühangebot von März bis Oktober hilft Honig- und Wildbienen. Mehr...

 

 


"Bee with me!" Samenbomen-Bausätze

24.09.2014: Samenbomben – auch Blumenbomben genannt – sind Kügelchen aus Tonmehl, Saatgut und Erde, die von Frühjahr bis Sommer ausgeworfen werden können, um eine wunderschöne kleine Blumenwiese zu pflanzen. BlumenbombenbausatzSie wollen Samenbomben herstellen, aber möchten nicht alle benötigten Materialien einzeln kaufen? Mit unserem Bausatz haben Sie alle Bestandteile in einer Tüte und müssen nur noch Wasser hinzufügen. Mehr...

 


Anleitung zum Rollen von Samenbomben

08.08.2014: Samenbomben – auch Blumenbomben genannt – sind ein Instrument aus dem Guerilla Gardening. Die Aussaat der Pflanzen diente als Mittel des politischen Protests. Besonders in Städten finden sich häufig ungenutzte Grünflächen, die man mit dem Auswerfen der Samenbomben verschönern kann. Benutzt man eine Saatgutmischung, die sich als Bienenweide eignet, schafft man gleichzeitig ein Nahrungsmittelangebot für Wild- und Honigbienen. Mehr...