Das Beste für (m)ein Pferd?


Die schöne Sommerweidenzeit ist vorbei. Meine Herdenfreunde und ich freuen uns trotzdem noch über den täglichen Spaziergang durchs Dorf. Danach genießen wir ein paar unbeschwerte Stunden "Pferdsein" auf der Weide. Meinem Magen geht es schon viel besser und ich lasse mir das leckere Gras schmecken.

Dieses Glück auf der Weide sein zu dürfen und danach in einen großzügigen Offenstall mit Rund-um-die-Uhr-Raufutter zu kommen, haben lange nicht alle der etwa 1,3 Millionen Pferde in Deutschland. Und auch sonst geht es nicht allen Pferden wirklich gut.

Dabei wollen die meisten Pferdehalter doch eigentlich nur das Beste für ihr Pferd. Aber was ist denn das Beste? Meine liebe und umsichtige Trainerin Lioba Jung hat sich zu diesem Thema ein paar interessante Gedanken gemacht. Lest hier dazu mehr!