Der kritische Agrarbericht 2011 - Schwerpunkt: Vielfalt

Kritischer_Agrarbericht_2011Titel: Landwirtschaft 2011. Der kritische Agrarbericht. Schwerpunkt: Vielfalt (Januar 2011)

Herausgeber: AgrarBündnis e.V., Konstanz

Verlag: ABL Bauernblatt Verlags-GmbH

Preis: 22€

ISBN: 978-3-930 413-45-4

Der Kritische Agrarbericht wird jährlich herausgegeben und zeigt exemplarisch die agrarpolitische Debatte, die innerhalb eines Jahres vor dem Hintergrund der europäischen und weltweiten Entwicklung stattgefunden hat. Neben der Bewertung der neuen Reformideen aus Brüssel ab 2014 liegt ein weiterer Themenschwerpunkt des Werkes auf der Erhaltung von Biodiversität. Allein 15 von 47 Beiträgen beschäftigen sich mit der Bedeutung, Bedrohung und Bewahrung von Vielfalt innerhalb der Landwirtschaft.

Auch finden sich einige Artikel, deren Thematik wir bereits in unseren PROVIEH-Magazinen vorgestellt haben:

  • Kugelschuss auf der Weide. Widersprüchliche Verordnungen behindern tierschutzgerechtes Schlachtverfahren. (Lea Trampenau),
  • Agrarindustrie macht einsam. Das Netzwerk „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“ bietet dem Ausbau der Massentierhaltung Paroli. (Eckehard Niemann)
  • Q-Fieber – Gefahr aus der industriellen Intensivtierhaltung von Ziegen. Erfahrungen aus den Niederlanden – Erfolgreicher Widerstand in Deutschland. (Sievert Lorenzen)
  • Aquakulturen – ein vernachlässigtes Tierschutzthema. Das Problem der Massenzucht von Fischen. (Henriette Mackensen)
  • Stummes Leiden. Das Töten von Fischen – ein unerhörtes Tierschutzproblem. (Frigga Wirths)
  • Die „Erfindung“ von Kuh, Schwein und Brokkoli. Neue Entwicklungen bei der Patentierung von Lebewesen und Lebensmitteln. (Christoph Then und Ruth Tippe)


  • Flyer (mit Inhaltsverzeichnis)