Zoonosen-Monitoring: Erkenntnisse zur Belastung von Lebensmitteln

Staphylococcus_aureus-sekundärelektronenmikroskopische_Aufnahme_wikipedia27.02.2012: Zum zweiten Mal hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) einen Bericht veröffentlicht, der wichtige Erkenntnisse zum Vorkommen von Zoonoseerregern in Lebensmitteln und Nutztieren liefert.  Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier übertragen werden können.  Über 8.000 Proben aus Erzeugerbetrieben, Schlachthöfen und dem Einzelhandel wurden auf das Vorkommen von Salmonella spp., Campylobacter spp., verotoxinbildende E. coli (VTEC) und Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA) untersucht. Zu welchen Ergebnissen das BVL durch das bundesweite Zoonosen-Monitoring kommt und wie sehr beispielsweise Putenfleisch belastet ist, lesen Sie hier.