"Wir haben es satt!" - Demonstration in Hannover war ein großer Erfolg!

Unter dem Motto „Wir haben es satt! - Bürger und Bauern für eine neue, faire Agrarpolitik in Niedersachsen“ demonstrierten rund 2000 Menschen am 10.11. 2012 um vor der Landtagswahl im Januar 2013 einen Anstoß für eine nachhaltigere Agrarpolitik zu geben.

Rund 2000 Bauern und Bürger demonstrierten am 10.11.2012 in der Innenstadt Hannovers unter dem Motto „Wir haben es satt! Bürger und Bauern für eine neue, faire Agrarpolitik in Niedersachsen.“ Anlass ist die niedersächsische Landtagswahl am 20. Januar 2013. Die Demonstration sollte einen Anstoß für eine nachhaltigere Agrarpolitik geben.

Niedersachsen gilt als das Bundesland der Massentierhaltung. Jedes dritte Schwein und jedes zweite Huhn, das in Deutschland verzehrt wird, stammt aus Niedersachsen. Umso wichtiger war es, in der Landeshauptstadt Hannover ein agrarpolitisches Zeichen zu setzen. Mehr als 50 Organisationen haben zum Widerstand aufgerufen – PROVIEH war selbstverständlich mit dabei.

Mit bunten Transparenten, Kostümen und Musik demonstrierten die Teilnehmer friedlich und versuchten die Öffentlichkeit auf die Missstände in der Agrarpolitik aufmerksam zu machen. Eine artgerechte Tierhaltung, faire Preise sowie klima- und umweltverträgliche Landwirtschaft zählen ebenso zu den Forderungen der Bewegung, wie eine Stärkung des Ökolandbaus und gentechnikfreie Lebensmittelerzeugung.

PROVIEH war mit aktiven Mitgliedern vor Ort und gemeinsam suchten wir das Gespräch mit Passanten und Interessierten. In Schutzanzügen, wie sie bei Besichtigungen von Mastanlagen üblich sind, verteilten wir Infomaterial und Aufkleber. Die Resonanz war groß und wir haben mit Freude festgestellt, dass die Anzahl der Interessierten stetig ansteigt. Die Demonstration war ein voller Erfolg und wir danken allen, die sich für eine Wende in der Agrarpolitik stark machen.

Die nächste „Wir haben es satt!“-Demo findet am 19.01.2013 in Berlin statt. PROVIEH freut sich darauf, auch dort gemeinsam mit euch ein Zeichen zu setzen.

Demo