"Mir hams satt!"

Am 13.07.2013 fand in München die große Demo „Mir ham’s satt! – Agrarindustrie und Flächenfraß stoppen“ statt. Mehr als 8.000 Bürger demonstrierten für Veränderungen zum Schutz der bayerischen Heimat. Der Bau neuer Massentierställe, Zulassung gentechnisch veränderter Pflanzen und die weitere Zubetonierung und Verlärmung der Landschaft durch unnötige Verkehrsprojekte sowie die geplante dritte Startbahn am Flughafen müssen beendet werden. Bäuerliche Landwirtschaft in Bayern und die Imkerei müssen endlich vor den Agrar- und Chemiekonzernen geschützt werden. Aufgerufen zu der Demonstration hatte ein breiter Träger- und Unterstützerkreis aus Bürgerinitiativen, Verbraucher-, Tier- und Umweltschutzverbänden, kritischen Bauernverbänden und entwicklungspolitischen Organisationen.

Auch wir von der Münchner PROVIEH-Regionalgruppe waren auf der Demo anwesend. Wir konnten viele unserer Aufkleber „Artgerecht statt ungerecht“ verteilen und wurden aufgrund unseres PROVIEH-Schildes von vielen Personen angesprochen, die näheres über unseren Verein wissen wollten. Wir freuten uns insbesondere über ein Gespräch mit einer Milchbäuerin, von der wir erfuhren, dass sie einen kleinbäuerlichen Betrieb mit nur 19 Kühen hat, die sie artgerecht hält. Sie befinden sich im Sommer Tag und Nacht auf der Weide und werden nur zum Melken in den Stall gebracht.

PROVIEH-Regionalgruppe München (Angela Selmeier, Helga Haus-Seuffert, Edith Mews, Uta Zittwitz)