Pressemitteilung: Schleswig-Holstein zeigt Haltung

PROVIEH e.V. begrüßt den Antrag der schleswig-holsteinischen Landtagsfraktionen CDU, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und FDP zur Einführung einer Haltungskennzeichnung für Fleisch- und Milchprodukte. Mit breiter Mehrheit wurde diesem am 15.6.18 im Landtag in Kiel stattgegeben.
 
„Für uns ist das ein großer Erfolg,“ sagt Stefanie Pöpken, Fachreferentin bei PROVIEH. „Seit über sieben Jahren fordern wir eine gesetzlich verbindliche Haltungskennzeichnung. Nun kommt auch der nötige Druck aus Schleswig-Holstein auf die Bundesregierung, damit diese eine flächendeckende Kennzeichnungspflicht auf den Weg bringt.“
 
Die Idee, ein staatliches Tierwohllabel aufzubauen, ist vom Grunde her vernünftig. Um einen flächendeckenden Erfolg zu erreichen sollte allerdings über Verbindlichkeit für alle statt Freiwilligkeit für wenige nachgedacht werden.

Hier finden Sie den Antrag von CDU, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und FDP.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Haltungskenzeichnung.

18.06.2018
 

Ansprechpartnerin:
Stefanie Pöpken
Fachreferentin
Telefon: 0431-2482814
Mail: poepken@provieh.de

­

Pressestelle:
PROVIEH e.V.
Küterstraße 7-9 | 24103 Kiel
Telefon: 0431-248 28 0
www.provieh.de