PROVIEH auf der Kieler Woche – Ein Rückblick

08.07.2014: Die Kieler Woche – das größte Volksfest in Nordeuropa – lockt jedes Jahr Hunderttausende in Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt. Neben Segelwettbewerben sowie musikalischen und kulinarischen Angeboten präsentieren sich auch einige Initiativen mit ernsteren Anliegen den Besucherströmen. Dieses Jahr war auch PROVIEH mit einem Infostand dabei.

Obwohl die Hauptgeschäftsstelle von PROVIEH nur wenige Hundertmeter vom Standplatz entfernt liegt, war der logistische Aufwand beachtlich, denn der Infostand musste jeden Tag auf- und abgebaut werden. Dank guter Organisation und dem Einsatz von vielen Haupt- und Ehrenamtlichen PROVIEHlern lief aber alles reibungslos und erfolgreich ab. Neben den üblichen Infos und druckfrischen PROVIEH-Magazinen hatte das Team dieses Mal einen besonderen Blickfang dabei: Eigens für den Kieler Woche-Auftritt wurde ein Abferkelkäfig angeschafft. Dieser in der konventionellen Schweinehaltung übliche Metallkäfig steht in der Abferkelbox und nimmt der Sau jegliche Bewegungsmöglichkeit. Diese Maßnahme soll das Erdrücken von Ferkel verhindern, bedeutet für die Sau aber vermeidbares Leid. Deshalb lehnt PROVIEH diese Form der Haltung strikt ab.

Bei den Besuchern der Kieler Woche verfehlte der Abferkelkäfig seine Wirkung nicht – viele blieben stehen und lasen sich die angebrachten Infotafeln durch und sicher geriet auch der ein oder andere Vorbeieilende ins Grübeln. Viele waren beim Anblick des Käfigs betroffen, einige fühlten sich aber auch provoziert. Mit mehreren Landwirten kamen wir trotzdem schnell auf einen Nenner: Wenn der Verbraucher bereit ist, mehr Geld für tierische Produkte zu bezahlen, lassen sich die Haltungsbedingungen verbessern. Unter anderem diesen Mechanismus soll ein solcher Infostand ja deutlich machen. Leider gab es auch zwei weniger konstruktive Vorfälle, in denen die Standbesatzung jeweils einer ganzen Gruppe alkoholisierter, schimpfender Bauern gegenüberstand, die Gespräche erst gar nicht zustande kommen ließen. Diese Momente gilt es dann auszuhalten – PROVIEH lässt sich davon jedenfalls nicht demotivieren!

Nicht nur einige Besucher sondern auch das Wetter machte es den Standmitarbeitern mit Hagel und Regengüssen nicht immer leicht. Als echte Kieler waren wir aber natürlich vorbereitet und selbst die dickste Wolke zieht irgendwann weiter.

Alles in allem blicken wir auf eine arbeitsreiche, aber erfolgreiche Kieler Woche zurück. PROVIEH wurde von vielen Menschen wahrgenommen, die sich mit dem Thema Nutztierschutz sonst nicht auseinandersetzen würden. Auch das PROVIEH-Team nimmt wertvolle Erfahrungen mit, die helfen, kommende Infostände weiter zu verbessern.

Valerie Gerdts

Fotos: © PROVIEH