Pressemitteilung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, 27.06.2006:

BSE-Testalter in Deutschland auf 30 Monate angehoben: Seit dem 27. Juni 2006 müssen in Deutschland Schlachtrinder erst ab einem Alter von 30 Monaten routinemäßig auf BSE getestet werden. Das teilte das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit. Die Anhebung des Testalters beruht auf einer aktuellen wissenschaftlichen Risikobewertung, die ergab, dass mit der Erhöhung des Testalters keine erhöhte Gefahrenlage verbunden ist. Damit gelten in Deutschland nun die bereits EU-weit einschlägigen Vorgaben zur Verhütung und Kontrolle von BSE-Erkrankungen. Durch die Anhebung der Altersgrenze für BSE-Tests soll für die Landwirtschaft eine Kostenentlastung von 5 Millionen Euro jährlich geschaffen werden.


Der AK-Tierseuchen dazu:

Auch mit dieser Entscheidung lässt Bundeslandwirtschaftsminister Seehofer mal wieder eine klare Linie vermissen. Entgegen seinen ständigen Ankündigungen, die in Deutschland geltenden Bedingungen den EU-Regularien anzugleichen, rühmt er sich jetzt mit der Aussage "Damit gelten in Deutschland nun die bereits EU-weit einschlägigen Vorgaben".

Richtig ist, dass in der EU von Anfang an ein Testalter von 30 Monaten galt, Deutschland aber in einem Alleingang das Alter auf 24 Monate senkte. Während die EU nun kurz davor ist, aufgrund einschlägiger Untersuchungen das Testalter auf 36 Monate anzuheben, macht Horst Seehofer diesen halbherzigen Schritt. Wie schön wäre es, wenn die Kostenentlastung für die Landwirtschaft weitere 5 Millionen jährlich betragen würde - jedoch, an den Tests verdienen ja viele mit.

Für den Tierschutz ganz wichtig ist aber eine weitere Neuerung, die das BMELV offensichtlich aber nicht für erwähnenswert hält: Endlich werden die weiblichen Kohortentiere nicht mehr getötet, sondern können lebenslang genutzt werden, d.h., die Kühe dürfen weiter Kälber bekommen. Nur am Ende ihres Lebens wird das Fleisch nicht dem Verzehr zugeführt, sondern unschädlich beseitigt. Hierfür hat sich PROVIEH seit Jahren intensiv eingesetzt.


PROVIEH Stichworte: