Klimawandel

Enttäuschendes aus Kopenhagen – Die Landwirtschaft blieb wieder ausgeklammert

Am 7. Dezember 2009 begann die größte und bisher wahrscheinlich wichtigste UN-Klimakonferenz in Kopenhagen. Bis zum 18. Dezember rangen Diplomaten aus 192 Staaten um ein verbindliches Klimaabkommen. 110 Staatschefs wurden für die finalen Tage der Konferenz erwartet. Selbst Barack Obama hatte sein Kommen angekündigt und der Verhandlung damit politisches Gewicht verliehen.

Ein einfacher Schritt im Kampf gegen den Klimawandel – ein fleischfreier Tag!

Mit Blick auf die Klimakonferenz in Kopenhagen forderten Sir Paul McCartney und Dr. Rajendra Kumar Pauchari mehr individuellen Einsatz im Kampf gegen den Klimawandel.

Im Rahmen einer Anhörung des Europaparlaments am 3. Dezember sprachen sowohl Ex-Beatle Sir Paul McCartney als auch Klimaexperte Dr. Rajendra Kumar Pauchari vor den Abgeordneten über den Einfluss von Fleischproduktion und -konsum auf das weltweite Klima.

Umweltfreundlich, nachhaltig und fair:

22. Oktober 2009: Bundespräsident Horst Köhler plädiert für nachhaltige und umweltfreundliche Landwirtschaft.

Anlässlich der Übergabe einer Erntekrone am 29.09.2009 auf einer Veranstaltung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) sprach sich Bundespräsident Horst Köhler - weitgehend unbemerkt von Öffentlichkeit und Medien - dezidiert für einen Wandel in der Landwirtschaft aus.

Klimawandel - Kein Problem? Erschreckendes aus dem Europaparlament

Am 12. Oktober 2009 tagte der Agrarauschuss des Europäischen Parlamentes (EP). Dieses Mal war nicht die Milchkrise der Schwerpunkt der Sitzung, sondern "Landwirtschaft und Klimawandel". Der grüne Abgeordnete (MdEP) Stéphane Le Foll erstattete Bericht über die Zusammenhänge zwischen der Veränderung des Klimas und der europäischen Landwirtschaft. Bei der darauf folgenden Ausprache hielten einige Abgeordnete überraschende “Erkenntnisse” zum Thema Klimawandel bereit.