Tierschutz zum Mitmachen: Internationaler virtueller Marsch-„Verbannen Sie Tierversuche in die Vergangenheit“

Derzeit wird die europäische Richtlinie 86/609/EEC zur Regulierung von Tierversuchen in der EU überarbeitet. Dies bietet die Chance für Verbesserungen.

Die erste Lesung des Kommissionsvorschlags im Europäischen Parlament am 5. Mai brachte ein eher enttäuschendes Ergebnis, das aber noch nachgebessert werden kann und muss. PROVIEH ist der Überzeugung, dass es möglich ist, die Versuchstiere künftig besser zu schützen, ohne den medizinischen Fortschritt zu gefährden. Zudem müssen die Pharmakonzerne endlich auf eine zielgerichtete Strategie zur Ersetzung von Tierversuchen durch alternative Methoden ohne Tierversuche verpflichtet werden. Mittelfristig muss durch moderne Technologien darauf verzichtet werden können - wo ein Wille (und genügend Forschungsgeld) ist, ist auch ein Weg.

Der "Dr. Hadwen Trust" aus Großbritannien hat zusammen mit der österreichischen Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" einen Aufruf zu einer virtuellen Demonstration vor dem EU-Parlament gestartet. Auch "Greenpeace" unterstützt diese Kampagne für verbesserte Schutzbestimmungen für Versuchstiere bis zur Abschaffung der Tierversuche.

Informieren Sie sich hier über den Demonstrationszug im Cyberspace, die Petition und wie Sie daran teilnehmen können.

20.05.2009 - Sabine Ohm, Europareferentin