Wahl des neuen EU-Bio-Logos

Bis Ende Januar können sich noch alle EU-Bürgerinnen und -Bürger im Internet an der Endrundenabstimmung beteiligen.

Zahlreiche neue Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hatten seit 2004 am derzeit noch gültigen EU-Biosiegel moniert, dass darin das Wort “Bio” vorkommt, was aber nicht in allen Ländern dem Sprachgebrauch entspricht. Deshalb wurde nach einem neuen einheitlichen Siegel gesucht. Die Kommission machte dann Anfang 2008 einen Vorschlag.

Dieser erste Versuch ging allerdings daneben, da es dem Ökosiegel von ALDI zu stark ähnelte und der Discouter Beschwerde einreichte. Daraufhin wurde im Juni 2009 ein ganz neuer Wettbewerb ausgelobt, an dem sich insgesamt mehr als 3.000 Kunst- und Designstudenten beteiligten. Das Logo sollte laut Wettbewerbsausschreibung leicht zu erkennen sein, Assoziationen mit der EU und dem Ökolandbau auslösen und keine Buchstaben enthalten. Eine Jury traf im Dezember 2009 die Vorauswahl der drei Finalisten, zwischen denen nun noch bis zum 31. Januar 2010 gewählt werden kann.

Wer für keinen der drei Vorschläge stimmen möchte, kann seine Kritik per Mail an info@organic-logo-competition.eu senden.

25.01.2010 - Sabine Ohm, Europareferentin