Wird das Käfigverbot für Legehennen unterlaufen?

Wird das Käfigverbot für Legehennen unterlaufen?

31.08.2009: Wenn der Vorsitzende des Niedersächsischen Geflügelwirtschaftsverbandes W. Hoffrogge behauptet, dass „zum Jahresende in Niedersachsen keine Legehennen mehr in herkömmlichen Käfigen gehalten werden“, dann sagt er dieses wider besseren Wissens.

Professor H.-W. Windhorst von der Universität Vechta, Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Geflügelwissenschaft e.V. und Statistical Analyst der International Egg Commission (IEC) erklärte auf der Geflügel-Fachtagung vom 14.-15. Mai 2009 in Hannover, dass „gegenwärtig“ in Deutschland noch 24-25 Millionen Legehennen (d.h. mehr als 60%) in konventionellen Käfigen gehalten wurden.

Dass diese bis zum Jahresende artgerecht umgestallt werden können, widerspricht jeglicher Realität und entlarvt m. E. das Ganze als einen riesigen Etikettenschwindel.

Dr. Hermann Focke, Veterinäramtsleiter a. D.