Zahnprobleme und Schule

Gestern war ein komischer Tag für mich. Der Tierarzt war mit seiner Helferin da und hat mir eine Spritze gegeben. Davon wurden meine Beine ganz weich und ich hatte Mühe stehen zu bleiben. Aber alle waren ganz lieb und ruhig. Dann bekam ich so eine Metallsperre ins Maul und man legte meinen Kopf auf eine weiche Halterung. Mit einer Lampe leuchtete Doktor Halbrock mir ins Maul und kontrollierte meine Zähne. Dann ging alles total schnell. Mit einer elektrischen Zahnraspel schliff er die beiden Backenzähne ab, die zu lang gewachsen waren und mich beim Kauen so behindert hatten. Ein paar Mal hintereinander wurde mein Maul ausgespült, nochmal gefühlt und nachgeschliffen. Kathrin gab mir zur Sicherheit noch homöopathische Globuli.

Alle fanden, dass ich total tapfer war. Außerdem war der Tierarzt total zufrieden, dass ich so gut zugenommen habe. Zum Glück habe ich nur ganz wenig von dem Betäubungsmittel bekommen, weil ich ja eh so ein braver Kerl bin. Deshalb konnte ich schon bald wieder laufen und durfte nach ein paar Stunden Erholung wieder zu meiner Herde zurück. Das Schönste war, dass meine liebe Pflegerin Birte die ganze Zeit auf mich aufgepasst hat. So fühlte ich mich sicher.

Jetzt darf ich mich auf der Weide erholen. Gerade genieße ich die Herbstsonne auf meinem puscheligen Winterfell. Das Gras ist auch noch ganz lecker und ich liebe die Freiheit und Weite auf der Weide. Total toll ist aber auch unser riesengroßer Offenstall. Den zeige ich euch ein anderes Mal.

Übermorgen kommt wieder Kristin zu mir. Bin schon sehr gespannt und ein wenig aufgeregt, wenn ich ehrlich bin. Bei ihr lerne ich nämlich immer neue Sachen zusammen mir Birte und Kathrin. Das ist ein bisschen wie für euch zur Schule zu gehen. Das nennt sich Natural Horsemanship Training.

Davon erzähle ich euch dann beim nächsten Mal. Schöne Herbsttage wünscht euch euer Lasse.

 


 

Aufgrund meines Umzugs sucht PROVIEH neue Paten oder Spender, die durch ihre Gelder meine anfallenden Futter-, Tierarzt- und Hufpflegekosten mittragen. 

Bitte überweist Eure Spende für mich unter dem Stichwort „Lasse“ auf folgendes Konto:

EthikBank | BIC GENO DEF1 ETK | IBAN DE 75 8309 4495 0003 2625 10

Oder benutzt einfach die Online-Spendenfunktion.

Fragen bezüglich einer Spendenpatenschaft oder Einzelheiten zu mir richtet bitte an: Kathrin Kofent: kofent@provieh.de oder 0431-24828-16.